Was war los zum Tag des offenen Denkmals?

Den Tag des offenen Denkmals sehen wir als eine gelungene Präsentation zu Geschichte und Gegenwart an.
Am Satellitenspiegel auf dem Flugplatz waren 158 Besucher, die unseren Vorträgen gelauscht haben. Und noch einige, die nur mal schnell geschaut haben und ein Foto geschossen. Zahlreiche Fragen konnten von uns beantwortet werden. Auch etliche Irrtümer aus den Gedanken gestrichen werden.
Viele wissen jetzt, das steht etwas Besonderes, das zur Dessauer Geschichte dazugehört.
Und so mancher AHA Effekt war zu vernehmen. Von „das geht doch gar nicht“ bis „da kann man nur Staunen“.
Ehrlich – mit einer derartigen Resonanz hatten wir dann doch nicht gerechnet.
Wir nutzten die Möglichkeit unsere Besucher über den Amateurfunk, so wie er heute betrieben wird, zu informieren. Die Möglichkeiten des Amateurfunks in Not- und Katastrophensituationen stieß dabei auf besonderes Interesse.

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.

Comments are closed.