Contestaktivitäten 2014

Ein neues Contestjahr steht bevor.
2014 wollen wir verstärkt an den UKW-Contesten teilnehmen und unsere umfangreiche Technik optimieren und natürlich auch nutzen.

Contest im November-Marconi
Nun gibt es nur noch einen Wettbewerb für die Pokalwertung. Diesmal sind die CW-Aktivisten gefragt. Stefan, DL3HXS wird auch in diesem Jahr versuchen seine guten Ergebnisse der vergangenen Jahre zu erreichen oder zu übertreffen. Thomas, DM2TO wird ebenfalls viele Punkte für unseren OV sammeln.
Stefan hat es auf 237 QSO’s mit über 75000 Punkte geschafft. Er hat gegen 01:30 Uhr Schluss gemacht. Mehr als 250 QSO sind wahrscheinlich von der Klubstation mit unseren Möglichkeiten nicht drin.

Oktobercontest
Im Oktober wollten wir wieder alle Bänder aktivieren. Leider standen nicht alle Operator für einen 24-Stundencontest zur Verfügung. Also umplanen! Wir entschieden uns alle für das 70cm-Band. Dietmar, DG0HP, Alexander, DO1ALS und Stefan, DL3HXS nutzten ihr Home-QTH. Christian, DG0LCR fuhr bei schönstem Herbstwetter am Sonntag auf die Halde bei Gräfenhainichen.
Die Ausbreitungsbedingungen waren nicht besonders gut. Trotzdem gelangen zahlreiche QSO’s mit F, OE, HB und PA in CW und SSB.

Septembercontest
Diesmal waren keine aufwendigen Vorbereitungen notwendig. Ein Mast und eine 16-Elemente Antenne hatten sich bei den letzten Contesten auf 2m bewährt. Der Aufbau ging diesmal sehr zügig voran, so dass wir pünktlich beginnen konnten.  Diesmal waren nur Tom, DM2TO und Christian, DG0LCR auf der Halde. Alexander, DO1ALS und Dietmar, DG0HP waren vom Home-QTH aktiv.
Es wurde aber beim Blick in Richtung Himmel sehr schnell ein Problem sichtbar, dass wir schon seit vielen Jahren nicht mehr hatten. Von Osten über Süden bis in Richtung Westen türmten sich rießige Gewitterwolken auf und kamen bedrohlich auf uns zu.
Die Gewitterfront entschloss sich aber vor unserer Halde zu teilen und verschonte uns. Es gab keine Blitzeinschläge in der Nähe und es regnete nur wenig.
Nach einer kurzen Pause konnten wir die Station wieder in Betrieb nehmen.
Positiv fiel uns diesmal auf, dass die Signale der Stationen sehr stabil waren und viele QSO’s über 600-800 km problemlos gelangen. In der Nacht setzte sich das im CW-Bereich fort. Am Sonntag war es schon etwas schwieriger größere Entfernungen zu überbrücken.

HSW-Aktivitätswettbewerbe
Am 30. August ist es wieder soweit. Der 14. HSW findet statt. Diesmal geht es nicht um KM-Punkte sondern um möglichst viele Verbindungen mit Ortsverbänden der teilnehmenden Distrikte. Der KW-Wettbewerb findet am Vormittag und die UKW-Wettbewerbe am Nachmittag statt. Wir sind beim Planen….und das sieht so aus…
Dietmar, DG0HP wird, wie schon in den vergangenen Contesten von zu Hause auf 2m und 70cm aktiv werden. Tom, DM2TO und Christian, DG0LCR fahren auf die Halde in JO61ER. In diesem Jahr beschränken wir unsere Aktivitäten auf die UKW-Bänder. Alexander, DO1ALS wird nach vielen Jahren mal wieder auf den Haltberg bei Löbejün fahren. Er hat sich einiges einfallen lassen, damit er einen kleiner Mast aufstellen kann. Der Berg hat einen steinigen Untergrund. Heringe bekommt man da nur schwer in den Boden.

Der HSW liegt hinter uns. Das Wetter war optimal und der traditionelle Regenschauer blieb uns diesmal erspart.
Die Beteiligung aus den drei Distrikten war gut. Diesmal gelangen uns sehr viele Verbindungen mit Stationen aus Niedersachsen.

Julicontest
Die Vorbereitungen begannen schon beim Abbau im Juni. An allen möglichen Standorten auf der Halde haben wir größere Bäume. Deshalb haben wir mal vor Ort über die Optimierung der Antennenanlage nachgedacht und einige neue Varianten entwickelt.
Wie schon im Mai werden wir auf 2m, 70cm, 23cm, 13cm und diesmal auch auf 3cm in alle Richtungen arbeiten und auf 9cm, 6cm und 1,2cm nur in Richtung Südost bis Südwest.
Christian, DG0LCR steht wieder etwas abseits und wird auf 70cm, 23cm und 13cm QRV sein.
Dietmar, DG0HP will wieder auf 2m und 70cm von seinem Home-QTH und Ralf, DL1HSR von der Klubstation aus Punkte für unseren OV sammeln.

Das war mal wieder einer von den nicht so perfekten Aktivitäten.
Bei der Vielzahl der technischen Komponenten, die man auf den Berg mitnehmen muß, kann schon mal das eine oder andere Teil zu Hause liegenbleiben. Wenn es Antennenteile sind, hilft nur holen. Christian, DG0LCR hat aber gleich einen ganzen Transverter vergessen und mußte deshalb auf 13cm-QSO’s verzichten.
Der Aufbau ging, weil gut vorbereitet, diesmal zügig und wir konnten fast pünklich Punkte sammeln. Große Regenwolken brachten Stefan, DL3HXS einige sehr schöne Rainscatter-QSO’s auf 10GHz ins Log.
Insgesamt waren wir mit den Ergebnissen zufrieden. Reserven gibt es immer, man braucht aber auch etwas Glück. Bewährt hat sich unsere Funkbrücke mit der „Außenstation“ DG0LCR.
Beim Abbau haben wir nun schon zum zweiten Mal die volle Wucht des Sommers zu spüren bekommen.

Junicontest
Diesmal wollen wir 23cm, 13cm und 3cm mit bewährter Technik aktivieren.
An welcher Stelle wir aufbauen wird vor Ort entschieden. Urlaubsbedingt diesmal nur in kleiner Besetzung und an einem Standort.
Vorbereitungen sind abgeschlossen. Das Wetter soll sommerlich werden nun hoffen wir, trotz Pfingstwochenende, auf eine rege Beteiligung auf den Bändern.

Sommerliches Wetter war wohl etwas untertrieben.
Wir, DO1ALS Alexander und DG0LCR Christian, wollten 2 Masten aufbauen. Einen für 13/23 cm und einen zweiten, etwas höheren für 10GHz, damit die Bäume nicht störten. Den Mast für die 10Ghz haben wir schon viele Male genutzt. Diesmal musste er aber exakt ausgerichtet werden. Die Drehgerätanzeige sollte schon mit der Spiegelrichtung übereinstimmen. Das bereitetet einige Probleme und dauerte doch etwas länger als geplant. Dafür stimmte aber die Richtung sehr genau und deckte sich mit Mast 2, der dann sehr schnell stand.
Am Sonnabend haben wir unter DG0LCR und am Sonntag unter DR5Y gearbeitet.
Die Technik funktionierte fehlerfrei und so kamen, trotz der Feiertage, viele QSO’s ins Log.

Maicontest
Geplant ist portabel von der Außenkippe Gröbern, unserem Conteststandort JO61ER, aktiv zu werden.
Im Vorfeld mußten wir erfahren, dass durch Bauarbeiten die Halde nur mit Hindernissen zu erreichen ist. Helmut, DL3HUH, hat die Lage erkundet und einen Schleichweg gefunden. Größere Umwege sind nicht nötig.
Geplant ist Stationen für 2m, 70cm, 23cm, 13cm, 3cm und 1,2cm an 2 Standorten auf der Halde aufzubauen.
Die Bäume und Sträucher am Standort werden immer größer, deshalb ist der Betrieb auf 3cm und 1,2cm nur in Richtung SO-SW möglich.
Wir werden mit verschiedenen Calls zu hören sein.

Der Maicontest ist vorbei und hat uns einige neue Erkenntnisse gebracht.
Auf 2m haben wir erstmalig eine 16-Element-Antenne mit Erfolg eingesetzt.  Alle Operator die damit gearbeitet haben waren sehr zufrieden.
Mit 23cm gab es Probleme. Beim Aufbau hat sich unbemerkt ein Kabel gelockert, so dass nur sehr starke Signale aufnehmbar waren. In unserer Hauptrichtung für GHz-Verbindungen waren nur wenige Stationen QRV. Leider gelangen diesmal keine Verbindungen auf 9cm, 6cm und 1,2cm.
Christian, DG0LCR, hatte seine Station mit 70cm, 23cm und 13cm in 500m Entfernung aufgebaut. Beide Standorte haben sich nur minimal gestört. Über die Kommunikation zwischen beiden Standorten müssen wir uns noch Gedanken machen.
Dietmar, DG0HP hat wieder von seinem Home-QTH auf 2m und 70cm Punkte gesammelt.

Märzcontest
Vorgesehen ist es auf 2m, 70cm und 23cm mit mehreren Stationen von verschiedenen Standorten teilzunehmen.

Alexander unter DR5Y und Dietmar, DG0HP waren auf 2m und 70cm, Ralf DL1HSR auf 2m und Christian DG0LCR (portabel in JO61ER) auf 2m, 70cm und 23cm aktiv.
Thomas, DM2TO und Stefan, DL3HXS konnten diesmal nur einige QSO’s beitragen.
In der Distrikt-OV-Wertung reichte es zum ersten Platz, den wir im Mai verteidigen wollen.

Comments are closed.